Zaposleni

Martin Šafar ist Geschäftsführer und Partner in der Anwaltskanzlei Šafar und Partner, in der er als Rechtsanwalt angestellt ist. Darüber hinaus ist er auch als Mediator bei der Anwaltskammer Sloweniens tätig.

2007 erwarb er an der Juristischen Fakultät in Ljubljana sein Diplom mit der Auszeichnung "cum laude". Unmittelbar danach wurde er bei der Rechtsanwältin Vesna Šafar als Rechtsreferendar angestellt. Seit der Statusänderung der Anwaltskanzlei Šafar und Partner im Jahr 2010 ist er in der Kanzlei als Rechtsanwalt angestellt; seit 2011 ist er der Geschäftsführer.

Er beschäftigt sich vor allem mit dem Arbeitsrecht und ist ein anerkannter Verteidiger von Klienten in den anspruchsvollsten Fällen. Er ist auch in den Bereichen Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Unternehmensrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht und Steuerrecht sowie bei Fusionen und Übernahmen, alternativen Streitbeilegungsmethoden und in den Bereichen Immobilienrecht und Sachenrecht sowie Rechtsfragen zum Datenschutz tätig. Er ist regelmäßig für die größten slowenischen und ausländischen Gesellschaften beratend tätig und hat zahlreiche Erfahrungen mit der Vertretung von Klienten in Gerichts- und Verwaltungsverfahren.

Mit dem Certificate of Proficiency in English (CPE), das Martin Šafar erlangte, wird bestätigt, dass seine Englischkenntnisse dem höchst möglichen Niveau für einen Nichtmuttersprachler entsprechen. Bei seiner Arbeit verwendet er auch Deutsch, Französisch und Kroatisch.

Er veröffentlicht regelmäßige Beiträge zum Thema Arbeitsrecht und zwar auch in folgenden Publikationen: Global Legal Insights – Employment & Labour Law, ICLG TO: EMPLOYMENT & LABOUR LAW, ICLG TO: CORPORATE IMMIGRATION, Law Business Research – The Employment Law Review, Reuters Practical law series usw.

Martin Šafar wird in dem Anwaltsranking von Chambers and Partners als Recognised Practitioner für den Bereich Arbeitsrecht geführt.

Vesna Šafar ist Partnerin und Prokuristin in der Anwaltskanzlei Šafar und Partner, in der sie als Rechtsanwältin angestellt ist. Sie ist auch als Mediatorin bei der Anwaltskammer Sloweniens tätig.

Bevor sie vor mehr als 25 Jahren Rechtsanwältin geworden ist, arbeitete sie als Richterin am Arbeitsgericht in Ljubljana. Seit dem Jahr 2010 ist sie als Rechtsanwältin in der Anwaltskanzlei Šafar und Partner angestellt, die sie gemeinsam mit Martin Šafar leitet.

Sie beschäftigt sich vor allem mit auf dem Gebiet des Arbeitsrechts, sie ist aber auch in den Bereichen Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Sachenrecht, Familienrecht, Sozialsicherheitsrecht sowie dem Datenschutzrecht tätig. Vesna Šafar bietet den Klienten Rechtsberatung in Verbindung mit den komplexesten Fragen und Fällen.

Bei ihrer Arbeit verwendet sie auch Englisch und Kroatisch.

Vesna Šafar ist die einzige Rechtsanwältin in Slowenien, die in dem Führer von Chambers and Partners als Senior Stateswoman für den Bereich Arbeitsrecht geführt wird.

Barbara Korošec Gorišek ist Partnerin in der Anwaltskanzlei Šafar und Partner, in der sie als Rechtsanwältin angestellt ist.

2003 erwarb sie an der Juristischen Fakultät in Ljubljana ihr Diplom mit der Auszeichnung "cum laude". Im selben Jahr ist sie als Stipendiatin der Regierung Sloweniens im Ministerium für Arbeit, Familie und Soziales angestellt worden, wo sie als Rätin und Oberrätin tätig war. Anfang 2007 bestand sie das juristische Staatsexamen und wurde als Rechtsanwaltsanwärterin bei dem Rechtsanwalt Borut Rangus und der Rechtsanwältin Vesna Šafar angestellt. Im Jahr 2010 ist sie Rechtsanwältin geworden. Seit 2011 ist sie als Rechtsanwältin in der Anwaltskanzlei Šafar und Partner tätig.

Sie arbeitet vorwiegend im Bereich Arbeitsrecht, außerdem ist sie in Bereichen Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Unternehmensrecht, Baurecht, Sachenrecht, Strafrecht, Recht des geistigen Eigentums, Vergaberecht bei öffentlichen Aufträgen, Familienrecht, Sozialsicherheitsrecht, Immobilienrecht und Datenschutzrecht tätig.

Bei ihrer Arbeit verwendet sie auch Englisch, Kroatisch und Deutsch.

Urška Bassin ist Partnerin in der Anwaltskanzlei Šafar und Partner, in der sie als Rechtsanwältin angestellt ist.

In 2003 erwarb sie ihr Diplom an der Juristischen Fakultät in Ljubljana. Im selben Jahr wurde sie bei der Rechtsanwältin Vesna Šafar und Rechtsanwältin Tamara Avsec als Rechtsreferendarin angestellt. In 2007 bestand sie das juristische Staatsexamen. Im Jahr 2009 ist sie Rechtsanwältin geworden. Seit 2011 ist sie als Rechtsanwältin in der Anwaltskanzlei Šafar und Partner angestellt.

Sie arbeitet vorwiegend im Bereich Arbeitsrecht, außerdem ist sie auch in Bereichen Zivilrecht, Wirtschaftsrecht und Strafrecht sowie im Datenschutzrecht tätig.

Bei ihrer Arbeit verwendet sie auch Englisch und Kroatisch.

Polona Boršnak ist seit 2015 in der Anwaltskanzlei Šafar und Partner als Rechtsrefendarin angestellt. Davor arbeitete sie bei dem Rechtsanwalt Pavle Zajc. In 2013 erwarb sie ihr Diplom mit Auszeichnung. Bei ihrer Arbeit verwendet sie auch Englisch, Deutsch und Kroatisch und veröffentlicht Beiträge zusammen mit anderen Mitarbeitern der Kanzlei in ausländischen Fachpublikationen.

Tine Lovec ist Bürokaufmann in der Anwaltskanzlei Šafar und Partner. In 2006 erwarb er sein Diplom an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät in der Studienrichtung Politologie - Politikanalyse und öffentliche Verwaltung. Von 2007 bis 2011 war er als Bürokaufmann bei der Rechtsanwältin Vesna Šafar angestellt. Seit der Statusänderung bis heute übt er die gleiche Tätigkeit bei der Anwaltskanzlei Šafar und Partner aus. Mit den Klienten kommuniziert er auch auf Englisch und Kroatisch.

Blaž Poljanšek ist Rechtsanwalt in der Anwaltskanzlei Šafar und Partner.

In 2004 erwarb er sein Diplom an der Juristischen Fakultät in Ljubljana. Im folgenden Jahr wurde er als Rechtsreferendar angestellt. Im Jahr 2009 bestand er das juristische Staatsexamen und wurde 2013 als Rechtsanwaltsanwärter bei der Anwaltskanzlei Šafar und Partner angestellt. Im Jahr 2016 ist er Rechtsanwalt geworden.

Er arbeitet in Bereichen Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Unternehmensrecht, Baurecht, Sachenrecht und Immobilienrecht, Arbeitsrecht, Vergaberecht bei öffentlichen Aufträgen sowie Datenschutzrecht und Strafrecht.

Bei seiner Arbeit verwendet er auch Englisch und Kroatisch.